Wirt­schafts­fach­wirt/-in (IHK)

2-semestrige Weiterbildung
Gesicht von Berufstätigem, der Betrachter anlächelt, zwei Berufstätige sprechen im Hintergrund miteinander

Karrie­re­sprung: Vorbe­rei­tung auf die IHK-Fort­bil­dungs­prü­fung zum/zur Wirt­schafts­fach­wirt/-in in nur einem Jahr

Der Lehr­gang bereitet auf die IHK-Fort­bil­dungs­prü­fung vor und ist für alle Personen geeignet, die kauf­män­ni­sche und verwal­tende Tätig­keiten ausüben. Die Kombi­na­tion aus Berufs­er­fah­rung und praxis­naher Fort­bil­dung befä­higt zur Arbeit an quali­fi­zierten Sach­auf­gaben und bildet den Grund­stein zur Über­nahme von Führungs­po­si­tionen. Die Beson­der­heit dieses Abschlusses ist die bran­chen­über­grei­fende Stoff­ver­mitt­lung.

Der erfolg­reiche Abschluss des Lehr­gangs berech­tigt zum Eintritt in die weiter­füh­renden Studi­en­gänge Gepr. Betriebs­wirt/-in (IHK) und Ausbil­der/-in (IHK).

Über die Zulas­sung zur Prüfung entscheidet die IHK Hannover nach Maßgabe der geltenden Prüfungs­ord­nung.

Zur Teil­prü­fung „Wirt­schafts­be­zo­gene Quali­fi­ka­tionen“ ist zuzu­lassen, wer Folgendes nach­weist:

  • eine mit Erfolg abge­legte Abschluss­prü­fung in einem aner­kannten mindes­tens drei­jäh­rigen kauf­män­ni­schen oder verwal­tenden Ausbil­dungs­beruf oder
  • eine mit Erfolg abge­legte Abschluss­prü­fung in einem sons­tigen aner­kannten mindes­tens drei­jäh­rigen Ausbil­dungs­beruf und danach eine mindes­tens einjäh­rige Berufs­praxis oder
  • eine mit Erfolg abge­legte Abschluss­prü­fung in einem anderen aner­kannten Ausbil­dungs­beruf und danach eine mindes­tens zwei­jäh­rige Berufs­praxis oder
  • eine mindes­tens drei­jäh­rige Berufs­praxis.

Zur Teil­prü­fung „Hand­lungs­spe­zi­fi­sche Quali­fi­ka­tionen“ ist zuzu­lassen, wer darüber hinaus nach­weist:

  • die abge­legte Teil­prü­fung „Wirt­schafts­be­zo­gene Quali­fi­ka­tionen“, die nicht länger als fünf Jahre zurück­liegt, und
  • mindes­tens ein weiteres Jahr Berufs­praxis.

Die Berufs­praxis soll im kauf­män­ni­schen oder verwal­tenden Bereich absol­viert sein und wesent­liche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Wirt­schafts­fach­wirtes haben.

Dauer
13 Monate

Beginn
jähr­lich, Anfang September

Orga­ni­sa­ti­ons­form
berufs­be­glei­tend

Unter­richts­zeiten
Damit auch beruf­lich stark enga­gierte Inter­es­senten die Möglich­keit zur Teil­nahme haben, findet das Studium jeweils am Frei­tag­abend und Sams­tag­vor­mittag statt. Die Ferien des Landes Nieder­sachsen sind größ­ten­teils unter­richts­frei.

frei­tags, 16:30 bis 20:45 Uhr
sonn­abends, 8:00 bis 14:00 Uhr

225,00 EUR pro Monat (13 Monate)

zzgl. der jeweils aktu­ellen Prüfungs­ge­bühren der IHK.
Das Studium kann nach dem AFBG (Meister-Bafög) geför­dert werden. Dadurch werden bis zu 60 % der Lehr­gangs­kosten erstattet.

Wirt­schafts­be­zo­gene Quali­fi­ka­tionen

  • Volks- und Betriebs­wirt­schaft
  • Recht und Steuern
  • Rech­nungs­wesen
  • Unter­neh­mens­füh­rung

Hand­lungs­spe­zi­fi­sche Quali­fi­ka­tionen

  • Betrieb­li­ches Manage­ment
  • Inves­ti­tion, Finan­zie­rung, betrieb­li­ches Rech­nungs­wesen und Control­ling
  • Logistik
  • Marke­ting und Vertrieb
  • Führung und Zusam­men­ar­beit

Die IHK-Prüfung für die wirt­schafts­be­zo­genen Quali­fi­ka­tionen erfolgt bereits ca. 6 Monate nach Lehr­gangs­be­ginn. Entspre­chend werden diese Inhalte am Beginn des Lehr­gangs vermit­telt. Anschlie­ßend konzen­trieren Sie sich auf den hand­lungs­spe­zi­fi­schen Teil und die Vorbe­rei­tung der dazu gehö­renden IHK-Prüfungen.

Geprüfter/Geprüfte Wirt­schafts­fach­wirt/-in (IHK) – (Prüfung durch die Indus­trie-und Handels­kammer)

Weitere Infor­ma­tionen

Nächste Veran­stal­tungen

19Nov11:30 Uhr16:00 UhrStudi­en­messe Weser­münde, Bremer­haven11:30 Uhr - 16:00 Uhr Gymna­sium Weser­münde, Humboldtstr. 12-14, 27570 Bremer­haven FürAbitur­ienten,Real­schüler

Info­ma­te­rial anfor­dern

Ich wünsche:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

    X