Int. Manage­ment (Inter­na­tional Students)

staatlich anerkannt

Speziell für inter­na­tio­nale Studie­rende: Verbinden Sie eine Inter­na­tio­nale Ausbil­dung und ein Management-Studium

Sprache wech­seln: Vietnamesisch

Sie möchten einen deut­schen, staat­li­chen Abschluss errei­chen und in Deutsch­land Fuß fassen? Sie bringen eine Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung und ein Inter­esse an Themen wie Unter­neh­mens­füh­rung, Betriebs­wirt­schafts­lehre und inter­na­tio­nalen Wirt­schafts­be­zie­hungen mit? Dann verbinden Sie eine Ausbil­dung im Inter­na­tio­nalen Manage­ment mit beson­derer Förde­rung Ihrer Deutschkenntnisse.

Dieses Angebot richtet sich speziell an Personen mit Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung, die eine andere Mutter­sprache als Deutsch haben, gute Deutsch­vor­kennt­nisse besitzen und parallel in der Ziel­sprache Deutsch weiter geför­dert werden möchten.

Die Vorbe­rei­tung auf quali­fi­zierte Orga­ni­sa­ti­ons­tä­tig­keiten in Unter­nehmen mit inter­na­tio­naler Orien­tie­rung steht in dieser Vertie­fungs­rich­tung im Vorder­grund. Die Absol­venten werden dazu befä­higt, als Team­as­sis­tent Abtei­lungen zu unter­stützen oder als Assis­tent für Führungs­kräfte bzw. als Assis­tent der Geschäfts­füh­rung in Stabs­funk­tionen orga­ni­sa­to­risch zu arbeiten. Mögliche Aufgaben sind Projekt­ma­nage­ment, Orga­ni­sa­tion von Veran­stal­tungen, Unter­stüt­zung der Mitar­beiter und Vorge­setzten im fremd­sprach­li­chen Schrift­ver­kehr oder aber die Orga­ni­sa­tion einer Unternehmenseinheit.

Die Ausbil­dung verbindet die Vorzüge einer berufs­prak­ti­schen Ausbil­dung in Deutsch­land mit prak­ti­schen Elementen wie Prak­tika und Projekten und bereitet Sie auf Ihren Jobein­stieg in Deutsch­land vor.

Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung, Deutsch­kennt­nisse (mind. B2), Inter­esse an Einstieg in den deut­schen Arbeitsmarkt

Dauer
3 Jahre in Hannover, inklu­sive einem halb­jäh­rigen (Auslands-) Praktikum

Beginn
jähr­lich im September und jähr­lich im Februar

Orga­ni­sa­ti­ons­form
Vollzeit

Unter­richts­zeiten
montags bis frei­tags 8:00 bis 14:15 Uhr, zeit­weise auch Lehr­ver­an­stal­tungen am Nachmittag

Deutsch

Semester 1 – 4

Deutsch als Ziel­sprache (Förde­rung)

Allge­meine Betriebswirtschaft

Ab Semester 1

  • Beruf­liche Orientierung
  • Beschaf­fungs­pro­zesse im In- und Ausland
  • Absatz­pro­zesse im In- und Ausland
  • Soft­ware­ge­stütze Buchführung
  • Perso­nal­ma­nage­ment
  • Inter­na­tio­nales Marketing

Spezi­elle Betriebswirtschaft

Ab Semester 2 bzw. 3

  • Manage­ment und Personalwesen
  • Projekt­ma­nage­ment
  • Inter­na­tio­nale Wirtschaftsbeziehungen
  • Control­ling
  • Inves­ti­tion und Finanzierung
  • Wett­be­werbs- und Europarecht

Englisch und Spanisch

Ab Semester 1

Als wesent­liche Kompe­tenzen werden vermittelt:

  • Rezep­tion: engli­sche bzw. spani­sche fach­sprach­liche Texte verstehen
  • Produk­tion: engli­sche bzw. spani­sche fach­sprach­liche Texte erstellen, z. B. Geschäftsbriefe
  • Inter­ak­tion: Gespräche führen, verhan­deln, präsentieren
  • Media­tion: Zwischen Personen, die nicht alle Englisch bzw. Spanisch spre­chen, Kommuni­kation vermitteln

Für Spanisch sind keine Vorkennt­nisse verpflich­tend. Sie lernen bzw. festigen die Sprache, um sie im Alltag zu beherr­schen und anzu­wenden sowie sie beruf­lich zu nutzen. Dazu gehören die kauf­män­ni­sche Fach­sprache, geschäft­liche Korre­spon­denz und Präsentationen.

Weitere Sprache (optional)
Italie­nisch, , Fran­zö­sisch, Chinesisch
(in Abhän­gig­keit von der Nachfrage)

Büro­kom­mu­ni­ka­tion

Ab Semester 1

Grund­lagen der Office-Anwen­dungen (Word, Excel, Powerpoint)

Über­grei­fende Module

  • Wissen­schaft­li­ches Arbeiten
  • Politik

Projekt­ar­beit

Im Modul wissen­schaft­li­ches Arbeiten werden Sie in die Anfor­de­rungen an wissen­schaft­liche Arbeiten auf Hoch­schul­ni­veau einge­führt und schreiben als Teil der Abschluss­prü­fung eine Projekt­ar­beit, die diesen Stan­dards genügen muss.

Struktur
Der Bildungs­gang besteht aus zwei Abschnitten. Zunächst erfolgt in Hannover die zwei­jäh­rige Ausbil­dung zum staat­lich gepr. Kauf­män­ni­schen Assis­tenten, Schwer­punkt Fremd­spra­chen und Korre­spon­denz. In den ersten beiden Jahren findet eine gemein­same die Grund­la­gen­aus­bil­dung für die Vertie­fungs­rich­tungen Manage­ment und Marke­ting statt. Die endgül­tige Wahl der Vertie­fungs­rich­tung treffen Sie im Verlauf des 4. Semes­ters. Bestand­teil dieses Ausbil­dungs­ab­schnittes ist ein sechs- bis acht­wö­chiges Betriebs­prak­tikum nach dem ersten Jahr.

Danach, im zweiten Abschnitt, erwei­tern Sie Ihre beruf­li­chen Erfah­rungen in einem halb­jäh­rigen Prak­tikum, in Deutsch­land oder im Ausland, und setzen die Fach­aus­bil­dung zum Gepr. Betriebs­wirt in Hannover fort.

Mit der Anmel­dung zur Ausbil­dung wird eine Schul­be­schei­ni­gung zur Vorlage bei der Auslän­der­be­hörde erstellt.

Staat­liche Abschluss­prü­fung I (nach 2 Jahren)
Staatl. gepr. Kaufm. Assis­tent/-in, Schwer­punkt Fremd­spra­chen und Korrespondenz

Staat­liche Abschluss­prü­fung II (nach 3 Jahren)
Gepr. Betriebs­wirt/-in für Inter­na­tio­nales Management

Zusatz­qua­li­fi­ka­tionen

Higher Euro­pean Diploma in Admin­stra­tive Manage­ment (HEDAM)
Diese zusätz­liche inter­na­tio­nale Prüfung kann ablegen, wer sein Prak­tikum im Ausland absol­viert hat und die darauf aufbau­ende Projekt­ar­beit in Englisch präsen­tiert. Das Diplom wird von der Businet einer Verei­ni­gung euro­päi­scher Akade­mien und Hoch­schulen, verliehen.

Euro-Mobi­li­täts­pass
Zu den Trans­pa­renz­in­stru­menten der Euro­päi­schen Kommis­sion gehören der „euro­pass Mobi­lität“, der „euro­pass Lebens­lauf“ sowie der „euro­pass Spra­chen­pass“. Im Rahmen des Programms „Lebens­langes Lernen“ bean­tragt die Europa Fach­aka­demie für die Teil­nehmer, die ihr Prak­tikum im euro­päi­schen Ausland absol­vieren, den „euro­pass Mobi­lität“. Der „euro­pass Lebens­lauf“ sowie der „euro­pass Spra­chen­pass“ stehen jedem Teil­nehmer kosten­frei und unein­ge­schränkt unter http://www.europass-info.de zur Verfügung.

Weitere Infor­ma­tionen

Nächste Veran­stal­tungen

22Mai(Mai 22)8:30 Uhr23(Mai 23)15:00 UhrVoca­tium Lüne­burg8:30 Uhr - 15:00 Uhr (23) Sport­park Krei­de­berg, Am Wiene­büt­teler Weg 14, 21339 Lüneburg FürAbitur­ienten

25Mai10:00 Uhr12:00 UhrInfor­ma­ti­onstag für Abitur­ienten und Real­schul­ab­sol­venten10:00 Uhr - 12:00 Uhr Dr. Buhmann Schule & Akademie, Schul­haus, Prin­zenstr. 13, 30159 Hannover Veran­stalter: Dr. Buhmann Schule & Akademie FürAbitur­ienten,Real­schüler

28Mai17:30 UhrAbschluss­prä­sen­ta­tion Gestal­tung: Werk­schau17:30 Uhr Dr. Buhmann Schule & Akademie, Schul­haus, Prin­zenstr. 13, 30159 Hannover Veran­stalter: Dr. Buhmann Schule & Akademie FürReal­schüler

29Mai(Mai 29)8:30 Uhr30(Mai 30)15:00 UhrVoca­tium Bremen8:30 Uhr - 15:00 Uhr (30) Messe Bremen, Findorffstr. 101, 28215 Bremen FürAbitur­ienten

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Abbildung der Dr.-Buhmann-Eule in orange
X