• 11. Februar 2021

Part­ner­hoch­schulen stellen sich online vor

Part­ner­hoch­schulen stellen sich online vor

Part­ner­hoch­schulen stellen sich online vor 1024 538 Dr. Buhmann Schule & Akademie in Hannover

Im letzten Jahr an der Dr. Buhmann Akademie stellen sich die Studie­renden die Frage, ob und an welcher Part­ner­hoch­schule ein Anschluss­stu­dium folgen soll. Via Micro­soft Teams konnte der Hoch­schul­in­for­ma­ti­onstag trotz Pandemie und Lock­down auch in diesem Jahr statt­finden.

Neun inter­na­tio­nale Hoch­schul­partner stellten ihre Top-Up-Bachelor-Programme für unsere Studie­renden vor. Für sie ist dies eine wich­tige Orien­tie­rungs­hilfe in einer Phase, in der ein Teil gerade aus dem Prak­tikum zurück­ge­kehrt ist und der andere Teil unmit­telbar vor der sechs­mo­na­tigen Praxis­phase steht. Mit der Abschluss­feier im Sommer trennen sich die Wege der Studie­renden dann. Während einige den direkten Jobein­stieg wählen werden, nutzen andere das Part­ner­hoch­schul­netz­werk der Dr. Buhmann Akademie, um in zwei bis drei Anschluss­se­mes­tern zunächst ihren Bachelor und anschlie­ßend optional auch noch den Master folgen zu lassen.

Die Möglich­keiten für die Studie­renden der Dr. Buhmann Akademie sind hierbei viel­fältig: Je nach gewünschtem Studi­en­schwer­punkt oder -standort besteht eine große Auswahl an Gele­gen­heiten, ein Auslands­stu­dium zu absol­vieren. Ohne Corona-Pandemie hätten die Vertreter der Hoch­schulen, die heute ihr Angebot vorstellten, inter­na­tio­nales Flair ins Akade­mie­haus gebracht, dies fiel in diesem Jahr aller­dings aus. Für die Studie­renden, die aktuell jedoch ohnehin online ihren Akademie-Alltag bestreiten, wurde das gesamte Programm des Hoch­schul­in­for­ma­ti­ons­tages jedoch in Micro­soft Teams veran­staltet. Und so waren die Vertreter der neun Hoch­schulen zwar nicht live vor Ort in Hannover, nahmen sich dafür aber genauso viel Zeit für die ange­henden Absol­venten. In jeweils etwa einer Drei­vier­tel­stunde stellten sich die Part­ner­hoch­schulen in Vorträgen vor und verwiesen nicht nur auf Studien­angebote- und Ablauf, sowie auf Anrech­nung von ECTS oder Prüfungen. Viel­mehr standen auch Kultur und Studen­ten­leben im Mittel­punkt der Vorträge.

Einige Hoch­schul­ver­treter holten sich hierfür die Unter­stüt­zung von Alumni der Dr. Buhmann Akademie mit ins Boot. Aus ihren studen­ti­schen Blick­win­keln berich­teten die Absol­venten, wie sie als ehema­lige Studie­rende der Dr. Buhmann Akademie im Ausland ange­kommen sind und sich im Alltag des Studiums einge­lebt haben. Im Anschluss an die Vorträge standen sämt­liche Hoch­schul­ver­treter in virtu­ellen Work­shop-Räumen für ganz konkrete und persön­liche Rück­fragen bereit.

In einer sepa­raten Veran­stal­tung werden sich auch die beiden deut­schen Hoch­schul­partner, die PFH Private Hoch­schule Göttingen sowie die Tech­ni­sche Akademie Wuppertal (TAW), den Studie­renden vorstellen.
X