• Prinzenstraße 13 | 30159 Hannover
  • 0511 30108-0

Gewinnerin blickt hinter die Kulissen eines Bundesliga-Spieltags

22. Januar 2019 | Aktuelles | Jonas Pallentin

Rike Lücke gewinnt unser 96-Schnupperstudium und verfolgt das Heimspiel der „Roten“ gegen Werder Bremen mit Backstage-Pässen.

Einmal hinter die Kulissen seines Lieblingsvereins zu blicken – für viele ein Traum, der sich nie erfüllt. Rike Lücke, 96-Fan aus Petershagen, erlebte genau das am Wochenende. Im Rahmen des 96-Schnupperstudiums hatte sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen gewonnen.

Bereits drei Stunden vor dem Anpfiff des Heimspiels von Hannover 96 gegen den SV Werder Bremen trafen Rike und ihr Bruder Till Ole an der HDI Arena ein. Jens Forst vom Vermarkter Lagardère Sports empfing die beiden und führte sie als allererstes direkt an den Spielfeldrand – an Spieltagen normalerweise ein heiliger Ort. Auf dem Weg zum obligatorischen Platznehmen auf der Trainerbank traf die Gewinnerin mit ihrem Bruder auf den Stadion-DJ, der von seiner Arbeit und den Abläufen am Spieltag berichtete. Durch den Spielertunnel ging es hinein in die Katakomben der Arena.

Rike und Till Ole durften als erste externe Gäste überhaupt an der Regiebesprechung teilnehmen, bei der sich Stadionsprecher, DJ und Technik final abstimmen. Welcher Einspieler wird wann gespielt? Mit welchen Worten moderiert der Stadionsprecher die Aufstellung von 96 an? Und wie ruft er den Fans den Namen von Rückkehrer Jonathas zu? Welcher Sponsor muss heute gesondert erwähnt und auf der LED-Leinwand dargestellt werden? Das alles wird auf einer Regiebesprechung am Spieltag abschließend festgelegt. 

Im Anschluss an die Regiebesprechung ging es weiter in die VIP-Bereiche der Arena. Akademieleiter Matthias Limbach begrüßte Rike und Till Ole und führte sie rund eine Stunde durch die verschiedenen Hospitality-Ebenen. Bei einem Blick in die Logenbereiche erhaschten die Gewinner auch gleich einen Blick auf die anwesende Fußball-Prominenz, unter anderem ließ sich Weltmeister Per Mertesacker das Aufeinandertreffen seiner beiden Ex-Teams natürlich nicht entgehen. Limbach erläuterte verschiedene Vermarktungskonzepte von Hannover 96 und zeigte Perspektiven für studierte Event- und Sportmanager auf. 

Das Spiel verfolgte Rike mit ihrem Bruder in der Lagardère-Lounge, wo sozusagen VIP-Bereich auf Einsatzzentrale trifft. Über Kopfhörer verfolgten sie die Funk-Ansagen der Lagardère-Mitarbeiter. Hier müssen beispielsweise das Einspielen von gebuchten Werbeleistungen wie eines von einem Möbelhaus gesponserten Eckstoßes oder die vermarktete Anzeige der Restspielzeit im Auge behalten werden. Auch Sponsoring-Aktionen im Stadionumlauf werden von Lagardère organisiert. Einen prominenten Sitznachbarn hatten Rike und Till Ole übrigens auch: Altin Lala ärgerte sich direkt neben den beiden Gewinnern über die am Ende verdiente 0:1-Niederlage seiner 96er.

Mit dem Abpfiff wurde es zum Abschluss des Schnupperstudium-Tages noch einmal richtig aufregend: Für die Geschwister ging es in die sogenannte Mixed-Zone, wo Spieler und Trainer auf Medienvertreter treffen und Interviews für Fernsehen und Radio führen. Zum krönenden Abschluss besuchten Rike und Till Olle die Pressekonferenz mit den beiden Cheftrainern. 

Spätestens jetzt wissen die beiden 96-Fans, die gerne selbst einmal im Bereich Sportmanagement arbeiten möchten, wie viel Aufwand für 90 Minuten Fußball betrieben werden muss und wie viele verschiedene Tätigkeitsfelder die Bundesliga bietet.

Zurück zum Bereich Aktuelles
Dr. Buhmann Eule