• 14. September 2020

Schul­start mit neuester digi­taler Über­tra­gungs­technik

Schul­start mit neuester digi­taler Über­tra­gungs­technik

Schul­start mit neuester digi­taler Über­tra­gungs­technik 1024 683 Dr. Buhmann Schule & Akademie in Hannover

Die Dr. Buhmann Schule & Akademie hat sich auf den Unter­richt unter Pande­mie­be­din­gungen vorbe­reitet und mit dem Einbau eines Konfe­renz­sys­tems in allen Klas­sen­räumen die Digi­ta­li­sie­rung der Bildungs­ein­rich­tung entschei­dend voran­ge­trieben.

Was bringt das neue Schul­jahr? Diese Frage stellen sich derzeit Lehrer, Schüler und Eltern: Denn trotz des Schul­starts im einge­schränkten Regel­be­trieb, werden alle Betei­ligten mit stei­genden Corona-Infek­ti­ons­zahlen, umfas­senden Hygie­never­ord­nungen des Kultus­mi­nis­te­riums und mögli­chen Betriebs-Szena­rien von A bis C konfron­tiert. Damit an der Dr. Buhmann Schule & Akademie trotz Corona zu jeder Zeit ein reibungs­loser Unter­richt gewähr­leistet werden kann, hat sich die Schul- und Geschäfts­lei­tung dazu entschlossen, in die Zukunft zu inves­tieren, und ihre Klas­se­räume in den Sommer­fe­rien flächen­de­ckend digital aufge­rüstet.

Jeder Raum verfügt nun über ein Konfe­renz­system mit Kamera- und Mikro­fon­an­lage, die direkt mit der Soft­ware Micro­soft Teams gekop­pelt ist. So kann Unter­richt direkt aus dem Klas­sen­raum auf digi­tale Endge­räte über­tragen werden. Sollte im weiteren Verlauf der Pandemie von Szenario A – dem einge­schränkten Regel­be­trieb – auf Szenario B – also der Schule im Wech­sel­mo­dell – umge­stellt werden, können sich alle Schüler und Studie­renden, die gerade nicht mit im Klas­sen­raum sitzen, von zuhause aus über ihre Endge­räte direkt am Unter­richt betei­ligen. Auch im Falle eines erneuten Lock­downs kann der Unter­richt weiter­ge­führt werden.

Die Lehr­kräfte eröffnen zu diesem Zweck über ihren Rechner im Klas­sen­raum eine Bespre­chung mittels der schon während der Schul­schlie­ßung im März einge­führten Soft­ware Micro­soft Teams. Die Schüler und Studie­renden treten über ihre Endge­räte der Bespre­chung bei. Sofern die Kamera frei­ge­schaltet wird, über­trägt die Technik im Klas­sen­raum das Unter­richts­ge­schehen – den Dozenten und die Tafel – auf die Bild­schirme daheim. Über die Mikro­fon­an­lage können die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer sogar in den Klas­sen­raum spre­chen und sich so auch akus­tisch in den Unter­richt einbringen. Im Herbst soll der Einbau von Smart­boards in allen Klas­se­räumen folgen, sodass dann auch das Tafel­bild direkt auf die Endge­räte über­tragen werden kann. Für die Teil­habe sozial benach­tei­ligte Schüler und Studie­render wurden darüber hinaus 25 Laptops als Leih­ge­räte ange­schafft.

„Wir haben tech­ni­sche Inves­ti­tionen in Höhe von 120.000,- € getä­tigt, mehr als 40.000,- € davon stammen aus dem Digi­tal­pakt II, dem Sofort­hil­fe­pro­gramm Endge­räte der Bundes­re­gie­rung“, so Geschäfts­führer Dr. Matthias Limbach. „Diese Maßnahmen werden sich lohnen, wir sind jeder­zeit bereit auch kurz­fristig und ohne Unter­richts­aus­fall auf das Pande­mie­ge­schehen zu reagieren“, erklärt er.

Damit der Start in den Unter­richt auch mit der digi­talen Heraus­for­de­rung reibungslos verläuft, bietet die Dr. Buhmann Schule allen Lehrern, Schü­lern und Studie­renden weiterhin die Unter­stüt­zung der Digi­tal­lotsen von Digital Mindset an. Diese waren bereits im vergan­genen Schul­jahr als Coaches bei der Ertei­lung von digi­talem Unter­richt über MS-Teams für die Schule aktiv.

Für Geschäfts­führer Dr. Matthias Limbach hat das Thema Digi­ta­li­sie­rung eine noch weit­rei­chen­dere Bedeu­tung: „Für uns ist digi­taler Unter­richt nicht nur ein mögli­ches kurz­fris­tiges und pande­mie­be­dingtes Thema, wir bleiben mit dieser Entwick­lung unserer Kompe­tenzen in diesem Bereich auch als Bildungs­träger zukunfts­fähig.“

X